Entspannung zu lernen dient als Ausgleich zu Anspannung und Stress in Ihrem Alltag und kann sich positiv auf Beschwerden wie Muskelverspannungen, Kopf- und Nackenschmerzen, Schlaf- oder Verdauungsstörungen auswirken. Progressive Relaxation und Autogenes Training sind leicht erlernbare und bewährte Techniken, die tiefe Entspannungsphasen ermöglichen und Sie bewusster körperliche und seelische An- und Entspannung erfahren lassen.

 

Ziel ist es, 

  • Entspannung als gesundes Gegengewicht zu körperlicher und seelischer Spannung in den Alltag zu integrieren
  • Gelassenheit, gesunde Verhaltensweisen und Konzentrationsfähigkeit zu fördern
  • die Selbstregulation vegetativer Funktionen anzuregen
  • sich für Körpervorgänge, Körpersignalsysteme und positive Körperempfindungen zu sensibilisieren
  • allg. die psychophysiologische Aktivierung in Belastungssituationen zu reduzieren
  • körperliche und psychische Reizzustände, wie beispielsweise "Reizdarm" oder "blankeNerven" vorzubeugen

Progressive Muskelrelaxation

Durch das Grundprinzip der Progressiven Muskelentspannung nach Jacobson, dem dynamischen Wechsel zwischen Anspannung und anschließender Entspannung einzelner Muskelgruppen, werden körperliche und seelische Nervosität verringert und alltägliche Stresssituationen können gelassener bewältigt werden. Die Methode ist wissenschaftlich belegt, effektiv, alltagstauglich und schult die Achtsamkeit. Festhalten und Sein-lassen. Die Entspannung bewusst spüren. Die Entspannungsreaktion kann dabei nicht willentlich herbeigeführt werden, sondern es bedarf eines Geschehenlassens der Entspannung.

 

Autogenes Training

Ein weiteres, ebenso wissenschaftlich erprobtes und leicht erlernbares Entspannungstraining ist das Autogene Training nach Schultz. Hier werden mittels Autosuggestion Stress und Anspannung abgebaut. In 6 Grundübungen wird versucht das vegetative Nervensystem zu beeinflussen, was normalerweise durch den Willen eben nicht zugänglich ist. Dieses Lernen ist durch anerkannte Lerngesetze beschreibbar und zielt auf die intentionale Auslösung einer psychophysiologischen Entspannungsreaktion ab. Was heißt das? Eine bewusst wahrgenommene entspannte Körperhaltung wird durch inneres Sprechen von Übungsformeln verstärkt und miteinander verknüpft. Nach einigem Üben wird so ein tiefer Entspannungs-zustand erreicht, der Ihnen Regeneration und Ausgeglichenheit spendet.

---------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Allgemeine Informationen zu den Kursformaten

 

Kurs: Autogenes Training

  • 8 Kurstermine sowie Übungen für Zuhause
  • i.d.R. 1x wöchentlich 30min im Einzelsetting oder 60-90min in einer Gruppe
  • €120

Kurs: Progressive Muskelrelaxation

  • 8 Kurstermine sowie Übungen für Zuhause
  • i.d.R. 1x wöchentlich 45min im Einzelsetting oder 60-90min in einer Gruppe
  • €120

Bei Interesse an Einführungen, Schnupperstunden oder Entspannungskursen für Einzelpersonen, Paare oder Gruppen (flexible Gestaltung) gerne anfragen.

 

Preise für einstündige Einführungen, Schnupperstunden, Vertiefungen oder individuelle Einzelbegleitungen betragen €50 und entfallen, wenn im Anschluss an einem Kurs teilgenommen wird. Beide Kurse sind durch die „Zentrale Prüfstelle Prävention“ zertifiziert (§20 SGB V) und werden im Regelfall durch die Krankenkasse bezuschusst.